Direkt zum Inhalt

GIMS.pharma

Pharmakgenetik für den klinischen Alltag:
digital und validiert

Die Pharmakogenetik untersucht, wie genetische Varianten die Verstoffwechslung von Medikamenten beeinflussen. Jeder Mensch trägt solche Veränderungen in sich. Sind diese bekannt, kann der Arzt das Wissen für eine maßgeschneiderte Medikamententherapie nutzen, um unerwünschte Arzneimittelwirkungen zu vermeiden.

Mit GIMS.pharma kann pharmakogenetisches Expertenwissen einfach im Labor implementiert werden: Die Software ermöglicht eine automatisierte Verarbeitung von pharmakogenetischen Analysedaten zu validierten und gebrauchsfertigen Medikamenten- und Dosisempfehlungen.

GIMS.pharma unterstützt:

  • Medikamentensicherheit zu erhöhen
  • Wirksamkeit zu optimieren
  • Unerwünschte Nebenwirkungen und Komplikationen zu vermeiden
  • Hospitalisierungsraten und Kosten zu senken

 

GIMS.pharma auf einen Blick

1. Ärzte senden Blutproben von Patienten an das Labor
2. Untersuchung der Proben mit beliebiger Analyseplattform
3. Übertragung der Laborergebnisse erfolgt über sichere VPN-Verbindung in bio.logis GIMS
4. Automatisierte Erstellung von Befundberichten einschließlich validierter klinischer Interpretation und Dosierungsempfehlungen
5. Übertragung der Befundberichte zur medizinischen Validierung in Labor- oder Krankenhausinformationssystem
6. Übermittlung der validierte Befundberichte über gedruckte Dokumente und digitale Kanäle an überweisende Ärzte und Patienten

SaaS für PGx

  • 13 Gene, 49 Genotypen, relevant für 78 Wirkstoffe
  • einfache Integration in IT-Infrastrukturen von Kliniken / Laboren
  • CE zertifiziertes Medizinprodukt, DSGVO geprüft datenschutzkonform

Goldstandard

  • Validiert und angewendet im EU-Projekt U-PGx
  • Auslieferung von offiziellen, stets aktuellen Dosis-Guidelines des renommierten Expertengremiums KNMP

Digitaler Output

  • für Ärzte und Patienten am Point of Care
  • in Anwendungen wie Webportal, mobile App, Medication Safety Pass

Contact block

U-PGX logo short
Logo yourprivacyfirst